Online Workshop:
Transparent und digital: Wie sich der Recycling-Markt verändern muss

Knapp 400 Millionen Tonnen Kunststoff werden derzeit pro Jahr weltweit produziert. Doch nicht einmal zehn Prozent davon bestehen aus wiederverwertetem Material. Das hat mehrere Gründe. Einer davon ist ein intransparenter und ineffizient organisierter Markt für Rezyklate. Das Hambuger Startup CIRPLUS möchte das ändern – mit einem globalen, digitalen Marktplatz für wiederverwerteten Kunststoff.

Im POLYPROBLEM Online Workshop analysiert CIRPLUS-Gründer Christian Schiller die Probleme des stockenden Zusammenspiels von Angebot und Nachfrage und stellt seinen Lösungsansatz vor.

Die Veranstaltung bietet reichlich Gelegenheit zur Diskussion und Vernetzung.

Host

Christian Schiller ist Gründer und Geschäftsführer von cirplus, dem digitalen Marktplatz für Kunststoffabfälle und Rezyklate. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt den Handel mit zirkulärem Kunststoff entlang der gesamten Wertschöpfungskette einfacher und transparenter gestalten und somit durch digitale Technologie die Kosten für den industriellen Einsatz von Kunststoffrezyklaten zu senken. Vor der Gründung von cirplus verantwortete Christian Schiller als erster Angestellter in Deutschland den Aufbau und die Skalierung der heute weltweit größten digitalen Mitfahrplattform, BlaBlaCar, mit mehr als 80 Millionen Nutzern.

Christian Schiller ist Co-Autor des aktuellen POLYPROBLEM-Reports “Wertsachen”.

Zur Anmeldung zum Online-Seminar geht’s hier.

 

Die weiteren Termine der Online-Seminarreihe 2021 werden in Kürze bekannt gegeben.